Bordeaux, Chateau Segonzac Tradition 2009, Frankreich

Mehr Ansichten

  • 2009

    Chateau Segonzac

    Bordeaux, Frankreich

    Winzer: Thomas Herter

  • Trauben:

    Merlot (60%)

    Cabernet Sauvignon (20%)

    Malbec (20%)

     
  • statt 12,80 €   (*)  

    9,50 € pro Flasche Inkl. Versand & MwSt.  
     
  • Dieser Artikel wurde bereits 387 mal verkauft.

    • 12,66 € / 1 Liter
    • 3 oder 6 Flaschen pro Verpackung
    • Voraussichtliche Lieferung zwischen dem 15. und 19. August
 
 
Nur noch
 
 

Der Segonzac ist Gewinner der Goldmedaille des Gilbert & Gaillard Weinführers.

 
 

Das sagen unsere Weintester:

"Eigentlich bin ich eher kein so grosser Weintrinker und -kenner. Aber ich muss sagen, das ist ein klasse Wein gewesen. er schmeckte durchaus nach Beeren und hatte einen angenehmen Geschmack. Seine kräftige dunkelrote Farbe überzeugt. Das ist ein Wein, den man getrost seinen Gästen anbieten kann und der sicher viel Gefallen findet"

 

"Ganz toller Wein, der sehr interessante Noten hat. Ich glaube, dass liegt an der Beimischung von 20% Malbec-Trauben, die in den üblichen Supermarkt-Weinen selten verwendet wird. Tolle kirsch-dunkelrote Farbe, beeriges Aroma mit Kirsche und leichten Holz-Noten. Leichte Tannine, genau richtig für mich :-) Der mittellange Abgang ist sehr weich und rund. Ein wunderbarer Wein zum Genießen am Abend!"

 

"Dieser süffige Wein passte wunderbar zum gestrigen Spieleabend mit Freunden! Er hat ein kräftiges Rubinrot und ist für einen Rotwein sehr leicht. So konnte er auch die Weißwein-Freunde überzeugen! Geschmacklich erinnert er an schwarze Johannisbeere, hat einen langen Abgang und man schmeckt auch leichte Tanine heraus. Wenn man ein paar Freunde für einen geselligen Abend erwartet sollte man diese..."

 

"Ein toller Wein. Wir haben mit ihm das Wochenende eingeläutet. Er hat eine satte..., dunkelrote Farbe und riecht intensiv fruchtig (beerig). Das ist ein überraschend samtig, weicher Bordeaux! Mit Bordeaux kann man ja in dieser Preisklasse auch schnell schief liegen, aber dieser ich wirklich große Klasse! Mundig, fruchtig, trotzdem gehaltvoll, kann zum Genießen getrunken werden oder das Essen (W..."

 

"Ein recht simpler, ich würde sagen, leicht zugänglicher Bordeaux, dem zum Glück das heute so moderne Tintige fehlt. Dies könnte daran liegen, dass im Vergleich zu den Vorjahren kein Petit Verdot verwendet wurde, der enorme Farbtiefe gibt. Bei 60% Merlot erstaunt es auch wenig, dass der Wein recht leichtfüßig und klar daher kommt und auch der Holzausbau ist - ich bin kein Fan von viel Holz - ist..."

 

Über den Wein

Die Rebsorten:
Merlot (60%)
Cabernet Sauvignon (20%)
Malbec (20%)

Der Malbec allein bietet für einen Wein schon eine Bandbreite an Aromen. Ob Würze oder Frucht – jeder kommt bei dieser Traube auf seine Kosten. Kalte Winter haben sie fast aus unseren Breitengeraden vertrieben. Umso exklusiver erscheint sie im Segonzac. Die Edelrebe Cabernet-Sauvignon gehört zu den zehn bekanntesten und weitverbreitetsten Rebsorten weltweit. Schon der intensive Geruch nach Cassis und Zedernholz macht den Weintrinker neugierig auf mehr. Ihr Geschmack belohnt mit vollem Fruchtaroma und leichter Säure. Merlot ist für einen Bordeaux geradezu ein Muss. Denn immerhin ist diese Traube in gleichnamigem Weinbaugebiet zu Hause. Durch ihren weichen Pflaumengeschmack eignet sie sich bestens zum Verfeinern anderer Sorten.   

Der Weinberg:
Die Hänge des Château Segonzac sind allesamt in Richtung Süden und Südosten ausgerichtet. Dazu gesellt sich ein lehm- und kalkhaltiger Boden. Perfekte Bedingungen für Reben, die sie bis zu einen Alter von 65 Jahren noch zahlreiche Trauben tragen lassen. Das Château Segonzac befindet sich an der Atlantikküste Frankreichs 50 km nördlich der Stadt Bordeaux. Flussabwärts entlang des Nordufers der Gironde liegt das Weingut 3km entfernt des Ortes Blaye.

Empfohlene Trinktemperatur: 16° - 17°

Alkoholgehalt: 13,5% 

Gut zu wissen
Um den ohnehin hohen Standard auf dem Weingut zu verbessern, befindet sich das Château Segonzac in Umstellung auf biologischen Anbau. So überzeugen die Weine nicht nur mit Qualität sondern auch mit Natürlichkeit.

Über die Winzer

Die Geschichte:
1887 gründete M. Jean Dupuy das Chateau Segonzac. Die ausgezeichneten Böden und die daraus resultierenden Qualitätsweine erhalten die Klassifizierung Premier Cru Bourgeois. Diese Auszeichnungen tragen Weingut und Weine noch heute. Dank der traditionellen Art und Weise der Herstellung und Verarbeitung der Trauben hat das Weingut die Bezeichnung AOC de Blaye.

Die Winzer:
1990 stößt der Schweizer Jacques Marmet auf das zum Verkauf stehende Weingut. Er fühlt sich sofort angezogen von der Architektur, der Geschichte und den Weinen. Noch im selben Jahr erwirbt er das Gut und widmet sich dem Weinbau. Seit dem Jahre 2000 führen seine Tochter Charlotte und ihr Ehemann Thomas Herter den aufsteigenden Stern am Weinhimmel - Château Segonzac.